Niederwöhrmeier + Kief

Freie Architekten BDA und Stadtplaner

Castellstr. 103   90451 Nürnberg

0911-6426282   buero@NKarchitekten.de

Das alte Deutsche Gymnasium, bestehend aus "Einzelbauten im Ensemble", wird durch neue Zubauten ergänzt, wobei die Eigenständigkeit der historischen "Teile" auch in künftigen Nutzungseinheiten berücksichtigt wird. Für die Verwaltung wird an der Wittelsbacher Straße eine klare Kammstruktur mit neuem Zugang, der Haupterschließung und dem "Schulhof" geschaffen. Musikschule und Marionettentheater verbleiben an den angestammten Plätzen, werden jedoch durch neue Erschließungen und modifizierte Raumangebote mit Öffnung zum "Musikhof" aufgewertet. Das "Kulturforum Zocha-Saal" betritt der Besucher von der Wittelsbacher Staße aus über die neue "Bogenhalle" und den "Zocha-Hof", dem gesellschaftlichen Mittelpunkt bei schönem Wetter. Ein gläserner Wandelgang vor den historischen Bauten verbindet alle Bereiche witterungsgeschützt mit dem Foyer der umgebauten ehmaligen Turnhalle. Brücken stellen im Obergeschoss die Verbindung zur Galerie her. Der Veranstaltungssaal liegt auf der ehemals barocken Gartenachse. Sein Äußeres fügt sich durch elegantes Ziegelsichtmauerwerk in den Ort ein, sein Inneres erscheint in warmen Holztönen. Er läßt sich komplett verdunkeln, aber auch öffnen zur großen Holzterrasse und zum neuen Seminargarten mit alten Bäumen, Wassergarten, "Mondriangarten" und "Wildem Winkel".  

 

 

1. Rang einer Mehrfachbeauftragung

 

 

Altes Deutsches Gymnasium in Schwabach

 

1/3