1/15

IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit

in Nürnberg

Tafelhofstraße 4, 90443 Nürnberg

 

Bauherr:

Bundesagentur für Arbeit

vertr.d. BA - Gebäude-, Bau- und Immobilienmanagement GmbH

 

 

Gutachten zur Erlangung von Entwurfsstudien: 1. Preis

 

Planungsgutachten: 1. Preis

 

Architektouren der Bayerischen Architektenkammer

 

 

 

Die Tafelhofstraße fungiert als wichtige Nord-Süd-Verbindung zwischen Südstadt und Lorenzer Altstadt. Aus der Altstadt wiederum ist der Einblick in die Tafelhofstraße von weitem über den Frauentorgraben hinweg gegeben. Am Ring fassen und markieren der Eckturm des Hotels Maritim und der Solitär des Wüstenrothauses als städtebauliche Dominanten in erster Reihe die Straßenmündung. Durch die große Abschrägung der freiplastischen Wüstenrotecke wird jedoch der Blick auf den Neubau in zweiter Reihe unerwartet präsent.

 

Der Entwurf für das IT- Systemhaus verfolgt die städtebauliche Idee, sich zu diesem wichtigen Einblick hin zu zeigen. Der Blick fängt sich erst im bewusst verstärkten Straßenknick der Tafelhofstraße, wo das transparente Erschließungsgelenk mit Haupteingang zur Verwaltung und Durchgang in den Hof auf diese wichtige Stelle aufmerksam macht. Der öffentliche Stadtraum wird damit dynamischer und erlebnisreicher.

Die Baumasse passt sich mit sechs Geschossen und einem zurückgesetzten Technikbereich auf dem Dach an die Höhen der mächtigen Nachbargebäude an. Durch zweiseitiges Anbauen im Blockinneren wird der Neubau auch zum städtebaulichen Bindeglied. Es konnten zwei klar definierte Innenhöfe gebildet werden. Die verhaltenen Rosa- und Rot-Töne der Fassade treten mit dem rosa Burgsandstein der Altstadt in einen zeitgemäßen Dialog. Zurückhaltend warme Grautöne und frische, graugrün emaillierte Glasbrüstungen bereichern komplementär die eher farblose Tafelhofstraße.

 

 

Niederwöhrmeier + Kief

Freie Architekten BDA und Stadtplaner

Castellstr. 103   90451 Nürnberg

0911-6426282   buero@NKarchitekten.de