1/19

Bayerische BauAkademie in Feuchtwangen

Konversion einer Kaserne durch Um-, An- und Neubauten in ein Fortbildungszentrum

 

Ansbacher Straße 20, 91555 Feuchtwangen

 

Bauherr: LBB-Berufsförderungswerk des Bayerischen Baugewerbes, München

 

 

Wettbewerb 1. Preis

 

Architektouren der Bayerischen Architektenkammer

 

Auszeichnung Guter Bauten BDA Franken, Lobende Erwähnung

 

 

 

Die Umwandlung der ehemaligen Hofmeisterkaserne in ein Fortbildungszentrum im Grünen beinhaltet Abriß und Neugestaltung, Einbindung und Aufwertung, Umbau und Neubau von Gebäuden und Freianlagen. Zur Ganzheit des Konzeptes gehören Corporate Design, Möblierung und Integration von Kunst.

 

Die Bestandsanalyse führte zum Aufspüren einer klaren Zuordnung der neuen Funktionsbereiche, welche die alte Ordnung integrieren und überlagern sollte. Es erwuchs die Idee, das ehemals abgeschlossene Gelände nach außen zu öffnen und mit dem Ort zu vernetzen und im Inneren zu einem Aktionsforum für alle am Bau Beteiligten auszubilden. Es ist eine kleine Stadt im Grünen entstanden, deren gemeinsame Mitte ein freier, grüner, baumumstandener Campus bildet. Die drei Hauptfunktionsbereiche der Bayerischen BauAkademie sind darum angeordnet: 

1) Hauptgebäude, Lehrsaalgebäude und Betonlabor als flächige Struktur mit Höfen um das zentrale Forum. 

2) Der Bauhof für den Praxisbereich mit den umgebauten Hallen. 

3) Die Gästehäuser in gehobener Hotelqualität (Umbau Büro Kiener) mit dem Funkmast als Erinnerungszeichen.

 

 

Niederwöhrmeier + Kief

Freie Architekten BDA und Stadtplaner

Castellstr. 103   90451 Nürnberg

0911-6426282   buero@NKarchitekten.de