Niederwöhrmeier + Kief

Freie Architekten BDA und Stadtplaner

Castellstr. 103   90451 Nürnberg

0911-6426282   buero@NKarchitekten.de

1/14

Kinderkulturzentrum im Kief´schen Bau des ehemaligen Schlachthofs in Nürnberg

Kindertheater, Kindermuseum,

Kinderzirkus - heute KUF

 

Michael-Ende-Straße 17, 90439 Nürnberg

 

Bauherr: Stadt Nürnberg

 

 

Auszeichnung Guter Bauten BDA Franken, Lobende Erwähnung

 

Architektouren der Bayerischen Architektenkammer

 

Gestaltungspreis der Wüstenrot Stiftung "Bauen für Kinder", Engere Wahl

 

 

Das einzige Gebäude des Schlachthofensembles (1954-67) von Theo Kief, das vor dem Abriß gerettet und dann unter Denkmalschutz gestellt werden konnte, wurde in ein Kinderkulturzentrum umgebaut.

 

Entsprechend der gut geeigneten Bestandsstruktur bot sich Raum für drei Nutzungsbereiche mit dem gemeinsamen Foyer, Café und Shop (EG) / Kindermuseum MIK in den beiden Obergeschossen, Lager im UG der ehemaligen Werkstätten, Spielstätte für Kindertheater Mummpitz und Kinderzirkus Cri-Cri im ehemaligen hohen Maschinenraum und die jeweiligen Büro- und Probenräume samt Märchenerzähler im bestehenden Verwaltungstrakt. Ziel war es, die hohe architektonische Qualität des Bestandsgebäudes - wo nötig - wiederherzustellen und die Verbesserung des Schall- und Wärmeschutzes entsprechend den neuen Nutzungen vorzunehmen, ohne die äußere Gestalt anzutasten. Erforderlich wurde ein neuer Haupteingang mit Ausrichtung zur nahen U-Bahnstation.

 

Minimales Budget und hoher Idealismus prägen das Kinderkulturzentrum. Es ist mit ihm vorrangig ein neuer Identifikationspunkt für den Stadtteil und zudem überregional ein - auch die Erwachsenen bezauberndes - Haus für Kinder und ihre kulturellen Interessen entstanden.